Unser Team

 

Das Passivhaus Institut leitet die Organisation des outPHit Projekts. Als Erfinder des Passivhaus-Standards und später des EnerPHit-Standards blickt das Institut auf 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von hocheffizienten, kostengünstigen Bauverfahren zurück. Die Arbeit des Instituts umfasst Forschung, Simulationen und die Qualitätssicherung von Baukomponenten. Des Weiteren, bietet das Institut Weiterbildungsangebote an, betreibt Öffentlichkeitsarbeit auf internationaler Ebene und unterstützt die Planung und Umsetzung von Passivhaus-Projekten und EnerPHit-Sanierungen.  

Die International Passive House Association (iPHA) ist ein globales Netzwerk von Passivhaus-Akteur*innen unter der Leitung des Passivhaus Instituts. Sie setzt sich aus Architekt*innen, Planer*innen, Wissenschaftler*innen, Zulieferer*innen, Hersteller*innen, Bauunternehmer*innen und Bauträger*innen zusammen, um den Passivhaus-Standard zu fördern und ein größeres öffentliches Verständnis für seine Bedeutung zu schaffen. Die iPHA fördert den Austausch von Passivhaus-Wissen und kommuniziert mit den Medien, der Öffentlichkeit und dem gesamten Spektrum der Baufachleute.

Das Klima-Bündnis ist mit über 1.800 Mitgliedern aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partner*innen der Regenwälder für das Weltklima ein. 

Ecoworks ist ein junges Start-up mit einer Vision: CO2-neutrales Wohnen für alle. Das Unternehmen verwandelt alte Wohngebäude in Netto-Null-Energie-Gebäude mit einer Kombination aus Tiefensanierung in Passivhaus-Qualität und Photovoltaik auf dem Dach, so dass die jährliche Energie- und CO2-Bilanz bei Null liegt. Ähnlich wie der niederländische Energiesprong-Ansatz arbeitet ecoworks mit industrialisierten, vorgefertigten Dach- und Fassadenelementen, um Bauzeit und Kosten auf ein Minimum zu reduzieren.

Energy Efficiency Center - EnEffect Foundation ist eine gemeinnützige NGO. Die hochqualifizierten Fachleute der Organisation sind erfahren in der Entwicklung und Anwendung von Energieeffizienzlösungen in Gebäuden, in ganz Bulgarien und im Ausland. Zu den Hauptaktivitäten der Organisation gehören: Unterstützung der zentralen und lokalen Behörden, Fundraising, Verwaltung des bulgarischen EE & RES Fonds, Kapazitätsaufbau, Networking auf nationaler und regionaler Ebene und Schulungen zum Thema “Green Building”.

Das Hellenic Passive House Institute ist ein gemeinnütziger, mitgliedergeführter Verein in Griechenland und führend beim Thema energieeffizientes Bauen auf Basis des Passivhaus-Standards. Durch seine Arbeit fördert das Institut die Reduzierung des Energieverbrauchs und der Kohlenstoffemissionen von Gebäuden, wobei Gesundheit und Wohnkomfort als Teile des Passivhaus-Standards im Vordergrund stehen. 

Die Neue Heimat Tirol ist an der Immobilienverwaltung von rund 19.600 Wohnungen in ganz Tirol beteiligt. Das Unternehmen ist Vorreiter bei der Sanierung und Erhaltung von Baustoffen, sowie der damit verbundenen Verbesserung der Lebensqualität. Einen Schwerpunkt legt die NHT auf die Reduktion der Instandhaltungskosten, insbesondere der Heizkosten, mit hochinnovativen Wärmedämmtechnologien und der Installation von Solaranlagen auf fast jedem neu sanierten Gebäude.

Passief Bouwen ist der niederländische Vertreter des Passivhaus-Instituts für die Zertifizierung von Gebäuden, die die Passivhaus-Anforderungen erfüllen. Zu den Hauptaktivitäten gehören die Ausbildung von Architekt*innen und Baufachleuten, die Förderung energieeffizienter Gebäude, die Initiierung neuer Projekte mit Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger*innen und Investor*innen sowie die Bewerbung des Passivhauskonzepts bei Ausstellungen und Seminaren.

PROPASSIF kümmert sich um die Zertifizierung neuer Passivhaus-Gebäude und der Ausbildung neuer Passivhaus-Fachleute. Seit 2009 arbeitet PROPASSIF für die Verbreitung des Passivhaus-Wissens in ganz Frankreich und im Ausland, zum Beispiel in Kanada, Afrika, dem Nahen Osten und Südostasien. Angefangen bei der Zertifizierung und Schulung hat die Organisation auch das technische Know-how entwickelt, um eine Vielzahl von F&E-Projekten zu unterstützen.

Der Lehrstuhl für Energieeffiziente Gebäude an der Universität Innsbruck beschäftigt sich mit der Energieeffizienz von Gebäuden. Ein Forschungsschwerpunkt ist das Passivhaus-Konzept sowie Passivhaus-Komponenten für Neubauten als auch für Sanierungen. Die Hauptexpertise der Abteilung liegt im Bereich der Bauphysik und dynamischer Simulationen sowie der Labor- und Feldmessungen. Das Team ist spezialisiert auf Wärme- und Feuchtetransport, Bauakustik und effiziente Tageslichtnutzung sowie Lüftungs- und Klimatechnik.

VAND arquitectura ist ein kleines Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und sich auf neue Konzepte für Gesundheit, Energieeffizienz und Dekarbonisierung des heutigen Gebäudebestands konzentriert. Die Organisation führt sowohl Forschungsprojekte sowie die Umsetzung von Neubauten und Sanierungen nach dem Passivhaus-Standard durch. Die Arbeit von VAND gliedert sich in Planung, Energieberatung und dem Bau verschiedener Gebäudetypen sowie die Unterstützung von Hersteller*innen und Schulungen im Bereich des energieeffizienten Bauens.